Zigarrenrohtabak-Ballen
Zigarrenrohtabakballen

Wissenspool

Anleitungen für Einsteiger

Vom Setzling zum Tabak

Damit die Tabakpflanzen gedeihen, sollten sie täglich gepflegt werden. Schnecken mögen die jungen Blätter sehr gerne, sie sollten entfernt oder durch einen Schneckenzaun, Schneckenköder oder mit Bier gefüllten Schalen von ihrer Fresslust abgehalten werden.

Vier Wochen nach dem Auspflanzen sollte der Boden gelockert werden. Am besten wird die Erde mit einer Hacke zum Stängel hin angehäufelt. Dadurch erhalten die Wurzeln mehr Luft, gleichzeitig können Seitenwurzeln entstehen, die zur Stabilisierung der doch recht hochwachsenden Pflanze führen. Sie soll ja nicht beim ersten Sturm abknicken. Um eine gute Blattqualität zu erhalten, sollte nochmals zwei weitere Male im Abstand von zwei Wochen gehackt und gehäufelt werden.

Sechs bis acht Wochen nach dem Auspflanzen sind die Pflanzen etwa 30 cm hoch gewachsen. Nun beginnen sie, in die Höhe zu schießen: Innerhalb weniger Wochen erreichen Sie eine Höhe von 1,40-1,60 Meter (Orient) bis über 1,80 Meter (Virginia). Schon wenige Wochen nach Beginn dieses Stadiums, das der Gärtner "Schossen" nennt, kann die Ernte beginnen.

Weitere Infos im Tabakanbau-Forum

ZURÜCK ZUM WISSENSPOOL

© 2000-2017 Tabakanbau.de. Bilder + Texte sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Zustimmung von tabakanbau.de! Zuletzt geändert: 29.01.2006.