Fermentierte und zusammengepresste Tabakblätter für Zigarreneinlagen
Fermentierter
Tabak

Wissenspool

Ernte und Trocknung: ein Überblick

Etwa 8-10 Wochen nach dem Pflanzen werden die ersten Blätter erntereif. Sie werden abgepflückt und für mehrere Wochen zum Trocknen aufgehängt. Die Blätter der Tabakpflanze reifen dabei von unten nach oben: Erst die untersten 3-4 Blätter, einige Tage später die nächst höheren und so fort: Man erntet über vier bis sechs Wochen hinweg und hängt die Blätter gleich danach auf. Pro Pflanze werden schließlich je nach Sorte um die 20 Blätter geerntet.

Bei der Suche nach einem Platz zum Aufhängen ist einiges zu beachten, denn die Blätter sollten sehr langsam trocknen und nicht knochentrocken werden. Es sollte ein zugiger Ort sein, und die Luft ist bestenfalls zeitweise feucht. Frühnebel in Flussgegenden beispielsweise sind für die Tabaktrocknung förderlich. So bleiben die aufgehängten Blätter immer etwas feucht und die Umwandlungsprozesse im Blatt können im Unterschied zu ganz trockenen Blättern weitergehen.

Weitere Infos im Tabakanbau-Forum

ZURÜCK ZUM WISSENSPOOL

© 2000-2017 Tabakanbau.de. Bilder + Texte sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Zustimmung von tabakanbau.de! Zuletzt geändert: 19.07.2006.