Virginia-Tabak in der Abenddämmerung
Abenddämmerung
mit Tabak

Wissenspool

Grundlagen der Tabak-Charakteristik

5. Blattstufe

Je nachdem, ob ein Blatt oben oder unten an der Pflanze wächst, ist es unterschiedlich von Assimilaten des Pflanzenstoffwechsels durchdrungen und unterscheidet sich in der chemischen Zusammensetzung. Die Daumenregel: Nikotingehalt und Intensität steigen nach oben, nach oben hin verschlechtert sich jedoch auch das Abbrandverhalten. Das obere Obergut ist meist so kräftig und schwer brennend, dass es nicht als Zigarreneinlage verwendet werden sollte - ebenso wie die unteren Sandblätter meist zu mild für die Einlage sind. Die Qualität der Blätter im oberen Pflanzendrittel wird für Zigarren durch tiefes Köpfen und regelmäßiges Geizen stark verbessert, für Zigaretten- und Pfeifentabak wird zur Minderung des Nikotingehalts hoch geköpft.

Weiter: Pflege des Tabakbestandes

Weitere Infos im Tabakanbau-Forum

ZURÜCK ZUM WISSENSPOOL

© 2000-2017 Tabakanbau.de. Bilder + Texte sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Zustimmung von tabakanbau.de! Zuletzt geändert: 17.04.2006.